gerardy strahltechnik

Sodastrahlen

Natriumbikarbonat (Speisesoda) wird in Fachkreisen als Geheimtipp gehandelt, um Objekte schonend zu strahlen. Sodastrahlen entfernt Schmutz und alte Lacke, ohne die Oberflächen anzugreifen. Im Bereich der Restauration können wir Gegenstände säubern und eine eventuell vorhandene Patina erhalten.

Soda: ein weiches und energiearmes Strahlmittel

Möchten Sie besonders empfindliche Oberflächen reinigen, dann ist Sodastrahlen eine schonende Möglichkeit. Beim Sodastrahlen trifft das weiche Korn auf das Objekt und durchdringt Farblacke und Schmutzschichten. Eine bestehende Patina wird dagegen nicht entfernt. Das ist zum Beispiel bei einer Motorreinigung wichtig. Auch für verzinkte Bleche ist Sodastrahlen die ideale Methode: Der Schmutz oder Lack wird entfernt, die Zinkschicht bleibt erhalten.

Soda weist nur eine Härte von 2,5 – 3 Mohs auf und ist damit weicher als Stahl, Glas oder Blech. Die Energie des Strahlmittelkorns ist bei Soda sehr niedrig. Es zerlegt sich an der zu strahlenden Oberfläche und beschädigt diese nicht. Glas behält seine volle Transparenz, dünne Bleche bleiben formstabil.

Auch bei der Nachbehandlung der Strahlobjekte punktet Soda. Da es wasserlöslich ist, können gestrahlte Bauteile völlig problemlos abgewaschen werden. So setzt sich kein Strahlmittel in den Ritzen und Vertiefungen ab.

Mit einer geringen Beimischung von Wasser beim eigentlichen Strahlvorgang erhöht man die Dichte von Soda. Das Strahlen wird effektiver und ist zudem Staub-reduziert. Für den Facharbeiter bedeutet das eine geringere Belastung der Atemwege während der Arbeit.

Strahltechnik Gerardy

Die Einsatz
möglichkeiten

von Sodastrahlen

Überall dort, wo man Lacke oder Farben möglichst schonend entfernen möchte, ist Sodastrahlen die optimale Verfahrenswahl. Es kommt oftmals in der Restauration zum Einsatz. Bei Oldtimern muss alter Lack besonders schonend entfernt werden. Das Ziel ist keine neuwertige Oberfläche zu schaffen, sondern eine vorhandene Patina zu erhalten.

Sodastrahlen eignet sich ebenfalls hervorragend, zur Reinigung von Glasscheiben. Störende Lackierungen oder Farbspritzer werden komplett entfernt und das Glas dabei nicht eingetrübt. Dadurch kann ein teurer Tausch von Glasflächen vermieden werden.

Gerardy hat

für jeden Einsatz
das richtige Strahlmittel

Strahltechnik Gerardy

  • Sodastrahlen brilliert überall dort, wo sanfte Kraft gefragt ist. Für Anwendungsfälle, die mehr Abrieb verlangen, bieten wir Ihnen weitere Strahlmethoden an.
  • Glasperlenstrahlen: Möchten Sie Rost entfernen oder Oberflächen erneuern, benötigen wir dafür ein hartes Strahlmittel wie Glasperlen. Das Glasperlenstrahlen zählt zu den Kugelstrahlmethoden und eignet sich daher auch hervorragend um Oberflächen, zum Beispiel Aluminium, zu mattieren.
  • Trockeneisstrahlen: Bei bituminösen Verschmutzungen kann Soda durch Trockeneis ersetzt werden, das Fette und Öle schonend entfernt.

In der Regel kombinieren unsere Fachkräfte die unterschiedlichen Strahlmethoden, um das perfekte Ergebnis für Ihr Objekt zu erreichen.

Anwendungsbeispiele:

  • Entlacken empfindlicher Oberflächen
  • Motorreinigung
  • Restauration
  • Reinigung von Glas oder anderen spiegelnden Oberflächen

Strahltechnik Gerardy

Soda Strahlen
Beispiele

Strahltechnik Luftfahrt

Anwendungsbeispiele:

  • Entlacken empfindlicher Oberflächen
  • Motorreinigung
  • Restauration
  • Reinigung von Glas oder anderen spiegelnden Oberflächen