gerardy strahltechnik

Entlacken

 

 

 

Entlacken mit Soda und Glasperlen – unterschiedliche Strahlmethoden führen zum Erfolg. Lesen Sie, wann welche Methode zum Einsatz kommt.

Strahltechnik Gerardy

ENTLACKEN

der erste Schritt zu neuem Glanz

Sodastrahlen

Wenn Lack abplatzt oder andere Beschädigungen aufweist, drohen darunterliegende Metalloberflächen zu rosten. Damit das nicht passiert, muss schnellstmöglich neu lackiert werden. Doch zuvor müssen Sie die alten Lackschichten entfernen. Je nachdem, ob die Patina eines Werkstücks erhalten bleiben soll, oder eine neuwertige Oberfläche gewünscht ist, stehen Ihnen hierfür unterschiedliche Strahlmethoden zur Auswahl.

Strahltechnik Gerardy

Oberflächen erneuern

 entlacken mit Glasperlen

Wenn Lack abplatzt oder andere Beschädigungen aufweist, drohen darunterliegende Metalloberflächen zu rosten. Damit das nicht passiert, muss schnellstmöglich neu lackiert werden. Doch zuvor müssen Sie die alten Lackschichten entfernen. Je nachdem, ob die Patina eines Werkstücks erhalten bleiben soll, oder eine neuwertige Oberfläche gewünscht ist, stehen Ihnen hierfür unterschiedliche Strahlmethoden zur Auswahl.

Strahltechnik Gerardy

Entlacken

in der Restauration

Ein Spezialgebiet der Entlackung ist die Restaurierung von Oldtimern. Hier stellen sich dem Facharbeiter einige Herausforderungen: Die dünnen Bleche der Karosserie müssen möglichst geschont werden. Oldtimerfans ist es außerdem wichtig, dass eine bereits vorhandene Patina erhalten bleibt, um das Fahrzeug so authentisch wie möglich zu erhalten. Beides gelingt ganz hervorragend mit dem sanften Strahlmittel Bikarbonat auch bekannt als Soda.

Beim Sodastrahlen durchdringt das weiche Strahlkorn zwar Lacke und andere Verschmutzungen und trägt diese ab, kann aber dem darunterliegenden Metall nichts anhaben. Sie können damit sogar die Glasscheiben ihres Fahrzeuges reinigen lassen, ohne eine Trübung befürchten zu müssen.

Strahltechnik Gerardy

Nach dem Entlacken

muss schnell weiter gearbeitet werden

Ist der alte Lack erst einmal ab, gilt es das Metall wieder zu schützen. Eventuell vorhandener Rost muss natürlich zunächst gründlich entfernt werden. Falls es noch nicht bei der Entlackung eingesetzt wurde, empfehlen wir, hierfür den Einsatz von Glasperlen als Strahlmittel.

Bei diesem Verfahren entsteht eine harte und glatte Oberfläche, die eine optimale Grundlage für den neuen Lackauftrag bildet. Zu lange sollten Sie mit diesem dann auch nicht mehr warten, denn sobald Luft an die Metalloberflächen kommt, setzt ein erneuter Oxidationsprozess ein.